Die Behandlung kleiner Heimtiere wie Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Ratten etc. nehmen wir sehr ernst und wissen um die besonderen Ansprüche dieser kleinen Patienten.

Wir beraten gerne zu Pflege und Haltung.

Gerade Kaninchen und Meerschweinchen leiden häufig unter angeborenen oder erworbenen Zahnproblemen.

Oft kann nur eine gründliche Untersuchung einschließlich Röntgen die vollständige Erkrankung und die Therapiemöglichkeiten klären.

Für die Voruntersuchung haben wir eine Videoendoskop mit dem wir schnurlos mit einer Kamera die Mundhöhle ohne Narkose schon mal auf dem Bildschirm mit dem Besitzer zusammen ansehen können und erste Hinweise auf Zahnerkrankungen sehen können.

Die weitere Untersuchung erfolgt im Bedarfsfall mit einer sehr schonenden Narkose. Auch, wenn es leider noch viel propagiert wird; es ist diesen stressempfindlichen (meist ja auch geschwächten) Tieren nicht zumutbar weitergehende Untersuchungen oder gar Behandlungen am wachen Tier durchzuführen. Die Verletzungsgefahr ist bei Abwehrbewegungen sehr hoch und auch Starre kann ein Anzeichen für Panik bedeuten.

Weitere häufige Erkrankungen bei diesen Tieren sind zum Beispiel Parasiten. Diese können sowohl im Körperinneren (Endoparasiten), als auch auf der Körperoberfläche(Ektoparasiten) leben und dem Tier zu schaffen machen. Oftmals lassen sich diese Erkrankungen nur mikroskopisch sicher erkennen.

Aber auch innere Erkrankungen wie Diabetes, Nierenprobleme usw. gillt es zu erkennen und zu behandeln.

Nicht zuletzt benötigen diese Tiere auch gelegentich Geburtshilfe.

Chirurgische Eingriffe werden ebenfalls in Vollnarkose (Inhalationsnarkose oder vollantagonisierbare Injektionsnarkose) durchgeführt. Dazu gehören auch die Kastration männlicher und weiblicher Tiere. Bei Meerschweinchen führen wir auch die Frühkastration (nach Morgenegg) durch, damit Jungtiere nicht aus der Gruppe entfernt werden müssen.

Impfungen können z.B. auch bei Kaninchen sehr wichtig sein; RHV 1+2 und Myxomatose sind meistens lebensbedrohliche Erkrankungen, die sich durch Vorsorge vermeiden lassen.

 

Folgen Sie uns auch auf ?!